Projekt Beschreibung

HAU2  HEBBEL AM UFER

Umbau Verwaltungsbereich
→ Neugestaltung Arbeitsbereiche, Schadstoffsanierung

Büro Produktion / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Büro Produktion / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Büro Produktion / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Büro Produktion / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Büro Produktion / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Büro Produktion / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Büro Produktion / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Grundriss / HAU 2
Schnitte / HAU 2
Büro Produktion / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Ansicht Flur / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Büro Öffentlichkeitsarbeit / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb
Besprechungsraum / HAU2 / Entwurf_Wettbewerb

HAU2 HEBBEL AM UFER

Umbau Verwaltungsbereich
→ Neugestaltung Arbeitsbereiche, Schadstoffsanierung

Das HAU2 am Halleschen Ufer ist eines von drei Spielstätten des Theaters HAU Hebbel am Ufer. Im Erdgeschoss des Gebäudes befinden sich die Arbeitsräume der Verwaltung: Intendanz, Programm, Produktion und Öffentlichkeitsarbeit.
Aufgabe war die Neugestaltung und -gliederung des Erdgeschosses verbunden mit einer Schadstoffsanierung.
Unser Büro wurde vom Hebbel Theater zu einem Wettbewerb eingeladen. Unser Beitrag erhielt den Zuschlag.
Das Raumkonzept schafft Klarheit und Transparenz.
Um das Herzstück, einen großen Open Space in der Mitte der Etage, werden die Großraumbüros neu angeordnet.
Die ineinander verschränkten Räume von Bürobereich und angrenzender Restaurantküche wurden entzerrt. Die neuen Wegeverbindungen sind kurz und stringent, die Raumgrößen auf die aktuellen Bedarfe zugeschnitten.
Das Farbkonzept spielt mit verschiedenen kräftig gefärbten Fußböden, bei sonst neutral weißen Oberflächen.
Glasausschnitte schaffen Transparenz. Der innenliegende Open Space erhält durch die Oberlichter auch indirekt Tageslicht. Die großen Wandflächen darunter dienen als Hängeflächen für Plakate und andere Informationen.
Mit der Erneuerung der Haustechnik (Elektro, Daten, Heizung, Lüftung) wurden energetische Verbesserungen erzielt.

Objektadresse: Hallesches Ufer 34-38,10963 Berlin
Auftraggeber: Sondervermögen des Landes Berlin c/o BIM Berlin
Ansprechpartner: Rene Metzinger, Erika Wladimirsky
LP: 1–9
Leistungszeit: 2018–2020
Objektgröße: 340 m² NF / 433 m² BGF / 2.300 m³ BRI
Projektteam: Heike Blauert-Lühe, Cornelia Ernst, Kathrin Haase-Polat, Rolf Sukrow